Der SUM-Dozent brachte die Erfahrungen der digitalen Transformation Großbritanniens mit

Der SUM-Dozent brachte die Erfahrungen der digitalen Transformation Großbritanniens mit

Der SUM-Dozent brachte die Erfahrungen der digitalen Transformation Großbritanniens mit

Der SUM-Dozent brachte die Erfahrungen der digitalen Transformation Großbritanniens mit

07.05.2019 07:54:17

212

212

07.05.2019 07:54:17

Die Botschaft von Großbritannien unter der Leitung von Botschafter Matthew Field hat 20 Personen aus Bosnien und Herzegowina ausgewählt, die nach ihren Ansichten die digitale Entwicklung der Gesellschaft in Bosnien und Herzegowina beeinflussen können. Einer der ausgewählten Programmteilnehmer war Univ.-Doz. Dr. sc. Tomislav Volarić von der Universität in Mostar. Während des 14tägigen Projekts unter dem Thema "Enhancing Digital Government“ haben die Teilnehmer London, Leeds und Manchester besucht.

Das Programm befasste sich mit den Themen wie die digitale Regierung, elektronische Dienstleistungen im Steuersystem, Gesundheitswesen, und im Wirtschaftssektor, sowie der Einfluss der Universitäten auf Informationstechnologie. Der Einsatz digitaler Technologien im Allgemeinen in der Gesellschaft, E-Services im britischen Parlament, IT-Umgebungen in Unternehmen, Smart Cities und E-Learning im Unterricht sind nur ein Teil der Themen, an denen sich Dozent Volarić beteiligen und aktiv an Gesprächen in Großbritannien teilnehmen konnte.

Der Vortrag von Professor Neil Morris, Dekan für digitales Lernen an der Leeds University, ist nur ein Teil der Erfahrung, die Professor Volarić an die Universität in Mostar sowie an die Gesellschaft in BiH weitervermitteln wird.

Silicon Roundabout als Zentralort der IT in Großbritannien wird einfach als Silicon Valley Europe bezeichnet. Die meisten Startups von Großbritannien befinden sich in diesem Teil von London. "Diesen Stadtteil von London, wo der Sitz von Amazon und Google sind, zu besichtigen, sind eine unschätzbare Erfahrung. Der Besuch beim britischen Büro für Digital Services (UK) in London und über Erfahrungen und Schwierigkeiten der Briten bei der digitalen Transformation der öffentlichen Verwaltung zu hören, sind für mich vom großen Wert", sagte Volarić.

Der ehemalige britische Gesundheitsminister hat in seinem Vortrag darüber berichtet, wie viel IT-Investitionen dazu beigetragen haben, den Gesundheitssektor auf ein höheres Niveau zu bringen. "Wir besuchten die Abteilung für auswärtige Angelegenheiten, wo uns Andrew Page, der Leiter der Abteilung für Westliche Balkanstaaten und Erweiterung, empfangen hat. Wir haben einen interessanten Vortrag über das von der britischen Regierung finanzierte Projekt '21st Century School' gehört, in das wir auch einbezogen werden können ", erklärte Volarić.

Der Dozent Andrew Greenway präsentierte, wie Großbritannien durch die Einführung der Digitalisierung von 2011 bis 2016 vier Milliarden Dollar eingespart hat. Die Digitalisierung in Großbritannien wurde unmittelbar hinter Dänemark, Australia und Singapur als die beste der Welt bezeichnet.

Dylan Roberts, Leiter der Digital Services Academy in Leeds, gab eine interessante Vorstellung davon, wie die Stadt verschiedene Daten sammelt und die Universität kann diese Daten verwenden und daraufhin Verbesserungen in verschiedenen Bereichen vorschlagen. Volarić besuchte ein privates Unternehmen, das sich mit "Data Sciences" befasst. Dies ist das beste Unternehmen in Großbritannien seit drei Jahren.

IT studieren an der Leeds University 38.000 Studenten. Es ist erwähnenswert, dass 80% aller Vorlesungen der Hochschullehrer aufgezeichnet werden. Materialien stehen den Studenten unmittelbar nach dem Unterricht zur Verfügung. Es werden auch Kurse für lebenslanges Lernen angeboten. Sie haben ein Team von 50 Mitarbeitern, das sich mit der Vorbereitung digitaler Inhalte beschäftigt.

In Manchester haben sie Dotforge - Tech Startup Accelerator besichtigt. Die Projektleiterin Helena Habdija kommt aus Zagreb. „Hier hatten wir sehr viele gute Ideen und motivierende Vorträge, und eine ähnliche Präsentation wird auch an der Universität in Mostar abgehalten werden“.

"Solche Projekte sind lobenswert, und Bekanntschaften und Freundschaften, die wir erworben haben, können wir "nutzen", um BiH in den Prozess der digitalen Transformation einzuführen, den wir auf allen Ebenen der Gesellschaft brauchen", sagte Professor Volarić, der sich bei der Botschaft von Großbritannien und dem Botschafter NJ. E. Matthew Fieldom bedanken möchte, dass gerade er für dieses Projekt ausgewählt worden ist.

Pri preuzimanju teksta s web stranice Sveučilišta potrebno je navesti izvor i dodati poveznicu na tekst.
Loading...


Auf Initiative der Studentenvereinigung der Universität in Mostar wird das Studienbuch als öffentliches Dokument ab dem nächsten Studienjahr 2021/2022 ab...


Die Universität in Mostar und die Medizinische Fakultät der Universität in Mostar haben ein internationales Kooperationsabkommen mit der deutschen Organi...


Lehraktivitäten im akademischen Jahr 2020/21, wie bereits angekündigt, werden in kombinierter Form durchgeführt. Dies ist der Abschluss der heutigen Sitz...